Landwirtschaft:Start in die Spargelsaison

Lesezeit: 3 min

Landwirtschaft: Spargelbauer Andreas Knab auf seinem Feld in Amperpettenbach.

Spargelbauer Andreas Knab auf seinem Feld in Amperpettenbach.

(Foto: Niels P. Jørgensen)

Der erste von vier Betrieben in den Kreisen Dachau und Fürstenfeldbruck hat mit der Spargelernte begonnen. Dass er schon reif ist, liegt an einer doppelten Folienabdeckung. Die Konkurrenz wartet lieber auf wärmere Temperaturen.

Von Ariane Lindenbach, Dachau

Auch wenn am Wochenende noch einmal der Winter zurückgekehrt ist, naht der Frühling unaufhaltsam. Ein sicheres Zeichen dafür ist der Beginn der Spargelsaison. Auf dem Münchner Viktualienmarkt hat ihn Ministerpräsident Markus Söder (CSU) öffentlichkeitswirksam Ende März verkündet. In den Landkreisen Dachau und Fürstenfeldbruck ist man nicht ganz so schnell. Drei der vier dort ansässigen Spargelbauern warten noch auf mildere Temperaturen. Nur in Haimhausen ernten die Brüder vom Obsthof Knab schon seit mehr als einer Woche das begehrte Frühlingsgemüse.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interessenkonflikt bei "Welt"
Aus nächster Nähe
Corona
"Wir werden die Wiesn bitterböse bereuen"
Senior climber on a mountain ridge; Fit im Alter Gesundheit SZ-Magazin Getty
Gesundheit
Wie ich die Faulheit besiegte und endlich loslief
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Holding two wooden circles in the hands one face is sad the other one is smiling, porsitive and negative emotions, rating concept, choosing the mood; Flexibilität
Psychologie
"Inflexibilität im Geiste fördert Angst und Stress"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB