Dachau Freie Wähler stützen ihren Bürgermeister-Kandidaten

Die Freien Wähler Dachau wehren sich gegen den Vorwurf, ihr Oberbürgermeisterkandidat bei der Kommunalwahl 2020, Markus Erhorn, habe keine politische Erfahrung. "Er ist seit zwölf Jahren in der Kommunalverwaltung tätig. Er hat folglich mehr Kommunal- und Verwaltungserfahrung als alle anderen OB-Kandidaten zusammen ", so der Fraktionsvorsitzende Edgar Forster. Erhorn befürworte den Bau von mehr Sozialwohnungen und wolle dafür eine langfristige Grundstückspolitik etablieren, die es der Stadt erlaube, kontinuierlich selbst zu bauen und Gewerbeflächen zu entwickeln. "Von den anderen Kandidaten hat man dazu wenig gehört und wenig gesehen."

Neben den Freien Wählern schicken bisher die CSU mit Peter Strauch und die ÜB mit Peter Gampenrieder jeweils Kandidaten ins Rennen um das Amt des Oberbürgermeisters. Amtsinhaber Florian Hartmann (SPD) hat bereits angekündigt, seinen Posten verteidigen zu wollen. Ob auch die Grünen oder die AfD einen Oberbürgermeisterkandidaten in der Stadt Dachau aufstellen werden, ist fraglich. Die Kommunalwahl in Bayern geht am 15. März 2020 über die Bühne.