Markt Indersdorf:Erneute Corona-Proteste im Landkreis Dachau

Corona Demonstrationen

Seit Wochen wird unter anderem in Markt Indersdorf immer wieder gegen die Corona-Maßnahmen protestiert.

(Foto: N.P.JØRGENSEN)

In Markt Indersdorf und Altomünster waren am Sonntag wieder je um die 300 Menschen unterwegs

Seit Wochen finden im Landkreis unangemeldete Proteste gegen die Corona-Maßnahmen statt. So auch am vergangenen Sonntag: Wie die Polizei mitteilt, waren gegen 17 Uhr wieder mehrere Hundert Personen unterwegs. In Markt Indersdorf wurde die Teilnehmerzahl auf etwa 310 geschätzt, in Altomünster auf 300. Zur Teilnahme an diesen nicht ordnungsgemäß angezeigten Versammlungen war zuvor in verschiedenen sozialen Netzwerken aufgerufen worden. Die Polizei Dachau mit Unterstützung des Einsatzzuges Fürstenfeldbruck betreute die Demos, die "ohne Zwischenfälle" verliefen.

Allerdings wurden in Markt Indersdorf die von der Polizei durch Ansprache erteilten Auflagen - unter anderem auf den vorgeschriebenen Mindestabstand zu achten - nicht immer eingehalten. Zu Beginn und zum Ende der Versammlung am Marktplatz hätten einige der Teilnehmenden "auf die Einhaltung der Mindestabstände hingewiesen und ermahnt werden" müssen, teilt die Polizei mit.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB