FreizeitDie zehn schönsten Badeseen rund um München

Es muss nicht immer Starnberg sein: Wenn die Temperaturen in der Stadt über 30 Grad ansteigen, kann man sich auch hier erfrischen.

Böhmerweiher

Der Böhmerweiher ist ein seltsamer See. Allein schon wegen der Lage: Er liegt auf Münchner Stadtgebiet, aber so weit hinter der Aubinger Lohe, dass die meisten ihn zu Puchheim und Gröbenzell rechnen. Und er war lange Zeit gar kein öffentlicher Badeweiher, weil er in Privatbesitz war. Erst 2013 kauften die Kommunen Gröbenzell, Puchheim, München und der Erholungsflächenverein das Gebiet. Doch trotz großer Pläne fehlt dort noch immer jegliche Plansch-Infrastruktur: keine Liegewiese, kein Kiosk, keine Toiletten. Und genau deshalb finden ihn viele Erholungssuchende, insbesondere Hundebesitzer, so toll: wild-romantisch, abgeschieden, ohne Leinenzwang und Hundeverbot. Für Eltern mit Kindern ist genau das ein Gräuel. Der Ausbau des Weihers zum richtigen Badesee ist schon lange geplant. Dessen Charakter wird sich dann ändern, das Publikum auch - nur die immer etwas frische Wassertemperatur wohl kaum. Bis allerdings wirklich etwas passiert, dürfte es noch eine Weile dauern. Christian Krügel

Bild: Johannes Simon 26. Juni 2019, 09:252019-06-26 09:25:04 © SZ vom 06.06.2014/wolf/tba