bedeckt München
vgwortpixel

Altstadt:Brand in Metzgerei am Viktualienmarkt

Mit einer leichten Rauchgasvergiftung hat am Dienstagnachmittag ein Metzger einen Fettbrand in seinem Betrieb am Viktualienmarkt überstanden. Wie die Feuerwehr mitteilt, hatte der 30-Jährige Fleisch in einer Pfanne angebraten, wobei das Fett zu heiß wurde und Feuer fing. Der Mann versuchte die Flammen mit einem Feuerlöscher zu löschen, was aber den Angaben zufolge misslang; es entstand derart viel Rauch, dass der Metzger aus dem Geschäft flüchten musste. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, allerdings war das Feuer auf die Kücheneinrichtung übergegriffen. Die Metzgerei muss aufgrund der Verrußung vorübergehend geschlossen werden; der Sachschaden wird auf 150000 Euro geschätzt.

© SZ vom 25.03.2020 / dagl
Zur SZ-Startseite