bedeckt München 16°

Allach/Untermenzing:Bald ist wieder Weihnachten

Kaum sind die Feiertage vorbei, muss schon für das nächste Weihnachten geplant werden. Der Allacher Festring hat sich bereit erklärt, den ersten Weihnachtsmarkt im Stadtbezirk auszurichten. Er und der Bezirksausschuss (BA) suchen nun Künstler und Handwerker, die sich beteiligen wollen. Die Zeit drängt: Bewerben muss sich der Festring bei der Stadt bis 31. Januar. Der Weihnachtsmarkt soll über das verlängerte vierte Adventswochenende auf dem Oertelplatz laufen, erklärte Florian Wimmer (CSU). Man setze weniger auf Kommerz, Essen und Trinken, sondern auf ein interessantes Angebot mit Handwerk und Künstlern. Geplant ist unter anderem eine kleine Bühne, "sprechende und singende Kunst" soll den Bürgern ein paar heitere Stunden in lockerer Atmosphäre bescheren. Auch der BA könnte sich mit einem Stand beteiligen, um nach der ausgefallenen Bürgerversammlung 2020 in Kontakt mit Bürgern zu bleiben. Pascal Fuckerieder (SPD), der Vorsitzende, sprach von einer Bereicherung für den Oertelplatz. Es sei schön, wenn ein Verein aus dem Stadtbezirk das in die Hand nehme. Bis dato habe man für solche Ideen ja keinen Platz gehabt, ergänzte Friedrich Schneller (SPD). Künstler und Handwerker, die Interesse haben, sollten sich bei der BA-Geschäftsstelle per E-Mail an bag-west.dir@muenchen.de melden oder bei Festring-Präsident Robert Wimmer, Telefon 0151/46 36 36 36.

© SZ vom 20.01.2021 / anna
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema