bedeckt München 23°

Schweiz:Die Schweiz überschätzt ihre Kräfte im Streit mit der EU

Wir bleiben lieber alleine: die Schweiz, wie sie sich gerne inszeniert, hier an einer Scheune im Jura.

(Foto: FABRICE COFFRINI/AFP)

Die Entscheidung über das Rahmenabkommen mit der EU ist historisch. Das Land hat seinen europäischen Sonderweg bekräftigt - wieder einmal. Warum tickt das Land, wie es tickt?

Kommentar von Thomas Kirchner

Technisch, fast harmlos hört es sich an, was die Schweizer Regierung, der Bundesrat, am Mittwoch beschlossen hat: Sie will nicht mehr verhandeln mit der Europäischen Union, es wird also kein "Rahmenabkommen" geben, das die Beziehungen zu Brüssel auf eine neue Grundlage stellen sollte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Starnberg mit Kirche St. Josef, Starnberger See, Fünfseenland, Oberbayern, Bayern, Deutschland, Europa *** Starnberg wit
Kommune
Armes reiches Starnberg
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
Show - GQ Men Of The Year Award 2019
Fernsehen
Die Bundes-Barbara
Kinder und Handy
Familie
Sollte ein Zehnjähriger ein Smartphone haben dürfen?
a man reads a book Copyright: xsergiodvx Panthermedia28320396,model released, Symbolfoto
Psychologie
Das erschöpfte Ego
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB