Kolumne:Die an der Föhre

Lesezeit: 4 min

Kolumne: Bloß keine Gegenargumente: Corona-Demonstranten bei Salzburg.

Bloß keine Gegenargumente: Corona-Demonstranten bei Salzburg.

(Foto: Franz Neumayr/picture alliance/dpa/APA)

Das Spektrum der Corona-Demonstranten, die sonntags in Salzburg lärmen, reicht von Faschisten bis zu Esoterikern. Sie alle eint vor allem eines: der Wille zur unbedingten Unvernunft.

Von Karl-Markus Gauss

Alle drei, vier Jahre treffe ich in meiner kleinen Stadt eine Frau, an deren Auftreten und Aussehen ich ermessen kann, wie sehr ich selbst wieder gealtert bin. Denn obwohl wir nie viel miteinander zu tun hatten, sehen wir doch beide, dass es immer länger her ist, seit wir an der Universität manchmal im selben Hörsaal saßen. Nach und nach sind wir bei unseren sporadischen Begegnungen in das heikle Verhältnis von Wechselduzern geraten: Manchmal sind wir per Du, immerhin waren wir zur selben Zeit jung, das nächste Mal wieder per Sie, denn wir kennen einander ja kaum.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Serie "Reden wir über Liebe"
"Der Weg zurück ins Bett steht immer offen"
Job-Junkies
Feierabend - was ist das?
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
"Die Ärzte"
"Ach, Randale. Nee, keine Ahnung"
Serie "How I Met Your Father"
Möglicherweise legendär
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB