Landwirtschaft:Weniger Vieh, mehr Pflanzen

Lesezeit: 3 min

Landwirtschaft: Rinder benötigen viel Wasser und Futter. Würde allein in Deutschland der Fleischkonsum halbiert, entstünden deutlich weniger Treibhausgas-Emissionen.

Rinder benötigen viel Wasser und Futter. Würde allein in Deutschland der Fleischkonsum halbiert, entstünden deutlich weniger Treibhausgas-Emissionen.

(Foto: Bernd Wüstneck/dpa)

Das heutige Agrarsystem leistet enorm viel, verursacht aber ein Viertel der globalen Treibhausgas-Emissionen. Erzeugung und Ernährung müssen deshalb grundlegend umgestellt werden.

Gastbeitrag von Hermann Lotze-Campen

Hermann Lotze-Campen leitet die Forschungsabteilung Klimaresilienz am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und ist an der Humboldt-Universität in Berlin Professor für Nachhaltige Landnutzung und Klimawandel.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Zigarettenrauch
Essay
Rauchen, um sich ganz zu fühlen
Erbschaft
Jetzt noch schnell das Haus verschenken
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Mutlose Mädchen
Psychologie
"Die Töchter wollen nicht so ein Leben wie ihre erschöpften Mütter"
Top high view image of two best friends lovers lesbians LGBT couple boyfriend and girlfriend lying on couch watching TV and surfing the Internet together on weekends. Happy relationship on lockdown; eifersucht handy
Smartphone
Der Beziehungsfeind Nr. 1
Zur SZ-Startseite