bedeckt München -2°

Covid-19:Kontrolle, hurra

In China ist die Überwachung, auch per Smartphone, schon fortgeschritten.

(Foto: Mark Schiefelbein/AP)

Grundrechte verlieren in der Corona-Krise ihren Charakter. Sie werden vergemeinschaftet. Was davon zu halten ist.

Kolumne von Heribert Prantl

Wenn die Gesellschaft bedroht ist, ruft sie nach dem starken Staat; sie ruft nach dem Obrigkeitsstaat, nach dem fürsorglichen Vater Staat - auch wenn sie den vorher zum Teufel gewünscht hat. Wenn die Gesellschaft sehr bedroht ist, wie bei Corona, ruft sie laut und stündlich: Der Staat soll nicht nur stark, sondern noch stärker sein, er soll schnell etwas tun, möglichst viel, möglichst alles. Napoleonisch soll er agieren. Ein Vormund soll er sein. Und er soll die bestrafen, die nicht folgsam sind.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kinder Geschmack Interview
SZ-Magazin
Wie sich Essensvorlieben beeinflussen lassen
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Coronavirus - Intensivstation der Uniklinik Aachen
Corona-Pandemie
Der Grippe-Vergleich ist ein gefährlicher Irrtum
January 14, 2019 - Hollywood, California, U.S. - Anya Taylor-Joy James stars in the movie Glass Holl
Anya Taylor-Joy
Spaß an tiefster Dunkelheit
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Zur SZ-Startseite