Bundestagswahl:Die Letzte ihrer Art

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Wahlkreis

Die letzte ihrer Art: Bundeskanzlerin Angela Merkel im Wahlkampf für die Unionsparteien.

(Foto: Stefan Sauer/dpa)

Künftig werden die deutschen Regierungschefs einen schwereren Stand haben als noch Angela Merkel. Ihrem Regierungsstil werden viele nachtrauern. Und doch ist die Chance für einen Neuanfang da.

Gastkommentar von Herfried Münkler

Wie die Wahl am Sonntag ausgehen wird, lässt sich trotz aller Umfragen nicht antizipieren, und noch viel weniger lässt sich vorhersagen, welche Regierung aus dieser Wahl hervorgehen wird. Auch wenn das Ergebnis feststeht, dürfte die Koalitionsfrage ziemlich offen sein. Vorhersagen lässt sich indes, dass die Verhandlungen schwierig sein und lange dauern werden. Das war bereits vor vier Jahren der Fall, doch damals gab es vor der Wahl klare Erwartungen, zu welchen Koalitionen es kommen könne - auch wenn es dann zu der am wenigsten erwarteten kam. Dieses Mal gibt es jedoch erheblich mehr nicht nur rechnerisch mögliche, sondern auch politisch vorstellbare Koalitionen als je zuvor in der bundesrepublikanischen Geschichte. Die Folge ist eine Ungewissheit, in welcher Koalition man mit seiner Stimmabgabe landen wird. Eigentlich können sich nur AfD-Wähler sicher sein, in der Opposition zu landen. Dass jeder Sechste unsicher ist, wen er am Sonntag wählen wird, resultiert auch daraus, dass strategisches Abstimmen so gut wie unmöglich ist.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Relaxing moments in a hammock; epression
SZ-Magazin
»Der nichtdepressive Partner zerbricht leicht an der Belastung«
Girl lying in hammock in garden wearing VR glasses model released Symbolfoto property released PUBLI
Erziehung
"Moderne Eltern haben das Elternsein verlernt"
Das eigene Leben
Corona-Pandemie
"Für einen Patienten, der sich weigert, würde ich nicht kämpfen"
Parents sleeping with newborn baby in bed model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxIN
Familie
Schlaf bitte ein, bitte!
Harald Welzer
Soziologe Harald Welzer
"Als sei das Auto noch zukunftsfähig"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB