Netflix-Serie "Stranger Things":Monsterkillendes Mädchen von Nebenan

Lesezeit: 4 min

Natalia Dyer

"Empowerment bedeutet für mich nicht nur dieses 'in your face'", sagt Natalia Dyer über ihre Rolle.

(Foto: AFP)

Natalia Dyer, 22, spielt in der Serie "Stranger Things". Ihre Rolle Nancy Wheeler ist schüchtern, von schmächtiger Statur und großer Wehrhaftigkeit. Macht sie das zu einer feministischen Heldin?

Von Anant Agarwala

Am Konferenztisch der Hawkins Post rauchen acht Männer Kette und reißen Tittenwitze, die neue Praktikantin reicht Sandwiches dazu. In der dritten Staffel der Erfolgsserie Stranger Things , die derzeit auf Netflix zu sehen ist, hat Nancy Wheeler die High School verlassen und jobbt jetzt bei der Lokalzeitung. Sie würde gern recherchieren und schreiben, muss aber Kaffee kochen und als Pointe der Herrenwitze herhalten. Wheeler erträgt ihn mit Würde, den Sexismus im Nebenplot, der wie alles in diesem bonbonfarbenen Achtzigerjahre-Setting der Serie wenig subtil daherkommt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Silvester Menü
Essen und Trinken
»Beim Kochen für Gäste geht es auch um Anerkennung«
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Mutlose Mädchen
Wissen
»Die Töchter wollen nicht so ein Leben wie ihre erschöpften Mütter«
Zur SZ-Startseite