Pressestimmen zu Clausnitz und Bautzen"Schandfleck" Sachsen, "brandgefährlich"

Der fremdenfeindliche Mob in Bautzen und Clausnitz zementiert das Imageproblem des Bundeslandes - wie ein Blick in die Presse zeigt.

Besonders gnadenlos titelte das Springer-Blatt B.Z.: Die Überschrift "Es wird wieder gejubelt, wenn es brennt" erinnert an schlimmste Zeiten auf deutschem Boden. In der sogenannten Reichspogromnacht am 9. November 1938 hatten Angehörige von SA und SS Synagogen in ganz Deutschland angezündet - zum Teil bejubelt von der örtlichen Bevölkerung.

Bild: BZ 22. Februar 2016, 12:482016-02-22 12:48:39 © SZ.de