bedeckt München
vgwortpixel

Politik im Fernsehen:Fest im Sessel

Nibelungen Festival Opening Night 2015

"Die Redaktionen wissen auch, dass ich nicht zu den Anhängern einer Einerseits-andererseits-Rhetorik gehöre. Sie wissen: Ich liebe Subjekt, Prädikat, Objekt": Wolfgang Bosbach.

(Foto: Thomas Lohnes/Getty Images)

Am Sonntag startet Anne Will auf ihrem neuen, alten Sendeplatz. Wetten, dass Wolfgang Bosbach wieder oft dabei sein wird? Ein Gespräch mit Deutschlands häufigstem Talk-Gast.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach, 63, ist so oft wie kein anderer dabei, wenn im deutschen Fernsehen über Politik gesprochen wird. In seinem Berliner Büro liegt ein Silberner Handschuh, eine Trophäe: Frank Plasberg verlieh diese früher an die Sieger seiner Talkrunden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Psychologie
Die Dunkle Triade
Teaser image
Psychologie
Die dunkle Seite der Empathie
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Simon Verhoeven
"Die Jugend wünscht sich keinen weiblichen James Bond"
Teaser image
Großbritannien
Der Mann hinter Boris Johnson
Zur SZ-Startseite