Widerstand: Monica Lovinescu:Kreuzzug für die Freiheit

Widerstand: Monica Lovinescu: Ceaușescu wollte ein Exempel an ihr statuieren, eine Woche später stand sie wieder vor dem Mikrofon: Monica Lovinescu, am 19. November 1923 in Bukarest geboren, starb 2008 in Paris.

Ceaușescu wollte ein Exempel an ihr statuieren, eine Woche später stand sie wieder vor dem Mikrofon: Monica Lovinescu, am 19. November 1923 in Bukarest geboren, starb 2008 in Paris.

(Foto: Louis Monier/Gamma-Rapho via Getty Images)

Monica Lovinescu war Moderatorin auf Radio Free Europe eine Ikone des antikommunistischen Widerstands. Eine Erinnerung an ihrem 100. Geburtstag.

Von Alexandru Bulucz

Wer sich unter dem Diktator Nicolae Ceaușescu für die Dissidenz entschied, konnte sich nirgends mehr in Sicherheit wähnen. Oppositionelle, hielten sie sich in Rumänien auf, wurden ins Gefängnis, ins Arbeitslager oder in psychiatrische Einrichtungen gesteckt. Im Exil wurden sie, wenn sie Glück hatten, "nur" krankenhausreif geschlagen, häufig von Söldnern der Securitate, die Nachrichtendienst und Geheimpolizei in einem war.

Zur SZ-Startseite
Radio Seite 3

SZ PlusPressefreiheit
:"Hier läuft bestimmt kein Putin-Anhänger über die Flure"

Seit Jahrzehnten bringt Radio Free Europe Nachrichten in Länder, in denen es keine Pressefreiheit gibt. Lang galt der Sender als eine Art Endmoräne des Kalten Krieges. Jetzt kämpft er wieder an vorderster Front im Informationskrieg.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: