Medien "Selbst Intellektuelle fallen auf Fake News herein"

Illustration: Stefan Dimitrov

(Foto: )

Rechtsalternative Medien erreichen fast jeden fünften Deutschen, sagt Wissenschaftler Wolfgang Schweiger. Ein Gespräch über ihre Leser, Meinungsmacher und allzu große Empfindlichkeiten.

Von Josef Kelnberger

Treffen in einem Stuttgarter Café. Wolfgang Schweiger, der über rechte Medien forscht, hat gerade ein Buch über deren wachsenden Einfluss geschrieben.

SZ: Herr Schweiger, reden wir zunächst über Breitbart News. Das Online-Sprachrohr von Donald Trump will angeblich nach Deutschland kommen. Wäre damit die AfD nicht mehr zu stoppen?

Wolfgang Schweiger: Wir haben ein anderes politisches System als die USA. Der Kanzler oder die Kanzlerin wird nicht direkt gewählt, das bewahrt uns hoffentlich vor solchen Umstürzen. Die Angst vor ...