Lindner bei Maischberger:"Haben Sie jetzt direkt in die Kamera gesprochen?!"

Lindner bei Maischberger: Lindner bei Maischberger: Hier spricht er, wie es sich für einen Talkgast gehört, noch ganz normal mit der Moderatorin.

Lindner bei Maischberger: Hier spricht er, wie es sich für einen Talkgast gehört, noch ganz normal mit der Moderatorin.

(Foto: © WDR/Oliver Ziebe; WDR/Oliver Ziebe/© WDR/Oliver Ziebe)

Bei Maischberger verteidigt ein gereizter Finanzminister die Spritpreisbremse. Das Publikum nimmt es ungerührt zur Kenntnis - bis Lindner zu einem Werbemanöver ansetzt, über dessen Dreistigkeit sich auch die Moderatorin nur wundern kann.

Von Marlene Knobloch

Politisches Erbe ist nicht fair. Politisches Fernsehen ist nicht fair. Und Deutschland hat keine Queen. Es hat Angela Merkel, die jetzt Shakespeare hört, wie man an diesem Fernsehabend im ersten Interview seit ihrem Amtsende auf Phoenix erfährt. Die Weste strahlt blütenweiß wie königliche Spitzentischdecken, denn Merkel sieht trotz monatelanger Kritik an ihrer Russland-Politik nicht, dass sie "jetzt sagen müsste, das war falsch". Dafür sitzt nicht mal zwei Sendestunden entfernt im Studio bei Maischberger einer, dem die Politik bis zum Hals steht: Finanzminister Christian Lindner. Nur während das Lachen des Publikums die Geschichten der Altkanzlerin wie Meeresrauschen umspült, stranden Lindners Rechtfertigungen beifallslos am Zuschauerrand.

Zur SZ-Startseite
Tankstelle Georg Wurm, Thema Tankrabatt

SZ PlusTankrabatt
:Was soll das, ein Rabatt, der gar kein Rabatt ist

Wenn man die erste Woche Tankrabatt an der Tankstelle Wurm zusammenfassen müsste, käme das heraus: Euphorie, Ärger, Frust. Die Wurms kennen das, die Deutschen und ihr Auto, im Notfall gibt's Bonbons.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: