Eurovision Song Contest 2017Alle 26 ESC-Songs im Check

Der Affe tanzt zum Untergang des Abendlandes, eine Jodlerin flirtet mit einem Rapper: Was die Zuschauer zu sehen bekamen.

Israel

Imri - "I Feel Alive"

Für Imri Ziv aus Tel Aviv ist es der dritte ESC in Folge. 2015 in Wien und 2016 in Stockholm unterstützte er als Backgroundsänger den israelischen Beitrag. Bei seinem ersten Auftritt als Mann im Vordergrund will er kein Risiko eingehen und fokussiert sich auf den kleinsten gemeinsamen europäischen Nenner. Nein, nicht Freiheit und Frieden. Das Klischee! Also: Für was ist Tel Aviv bekannt? Richtig, für seine ausschweifende Club- und Partykultur. Weshalb Imris "I Feel Alive" wenig mehr ist als stumpf-dröhnender Feelgood-House mit kapitalistischer Erbauungslyrik: "The secret of my life is never giving up." Aber wer beim ESC auf die Texte hört, ist ja auch selbst schuld.

Der Song in einem Tweet: Im Falle der #ESC2017-Pleite: Der Fitnessstudioverband Tel Aviv sucht noch einen Posterboy.

Bild: dpa 13. Mai 2017, 13:512017-05-13 13:51:40 © SZ.de/doer/luch