bedeckt München 32°

Auswirkungen der Corona-Krise:Die Lockdown-Babys von Kiew

Coronavirus - Ukraine

Fast 100 Babys, deren ausländische Eltern sie eigentlich längst aus der Ukraine hätten abholen sollen, liegen derzeit in einem Hotel in Kiew.

(Foto: Efrem Lukatsky/Efrem Lukatsky/dpa)

Fast 100 Säuglinge liegen in der ukrainischen Hauptstadt in einem Hotel und werden, wie ein Video zeigt, von Mitarbeitern eines Kinderwunsch-Unternehmens versorgt.

Von Frank Nienhuysen

So viele Babys. Und so viele schreien. Das Firmenvideo beginnt mit herzzerreißender Alarmstimmung. In vier Reihen liegen die Säuglinge nebeneinander, Dutzende Neugeborene, die ältesten von ihnen sind zwei Monate alt. So lange sind auch die Grenzen zur Ukraine geschlossen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
SZ-Magazin
»Unsere Zweifel und Schwächen sagen, wer wir sind«
Sexualität
Warum die Deutschen immer weniger Sex haben
Interview mit Hans Maier zum 90. Geburtstag
"Ich habe eigentlich genug Hoffnung gespeichert"
FILE PHOTO: Anti-Mafia police wearing masks to hide their identity, escort top Mafia fugitive Giovani Brusca May..
Mafia-Killer in Italien
Das "Schwein" ist frei
FUSSBALL Euro 2021 GRUPPE C Spiel 12 in Muenchen Frankreich - Deutschland 15.06.2021 Trainer Joachim Loew (Deutschland); Löw
DFB-Elf bei der EM 2021
Löw und das Pirlo-Prinzip
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB