bedeckt München 28°

Tiere - Hannover:Polizei holt 66 Katzen aus Wohnung

Deutschland
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover (dpa/lni) - Aus der Wohnung einer Frau in Hannover haben Amtstierärzte und Polizisten 66 Katzen geholt und ins Tierheim gebracht. Gegen die 41-Jährige Frau lag der Verdacht von Verstößen gegen den Tierschutz vor, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Sie soll in der Wohnung im Stadtteil Kirchrode eine illegale Tierzucht betrieben haben. Beim Veterinäramt sei ein Hinweis eingegangen, dass es den Katzen gesundheitlich schlecht gehe. Bei dem Einsatz von Polizei und Veterinäramt am Dienstag wurden aber nicht alle Katzen mitgenommen. Einige durften bei ihrer Halterin bleiben.

© dpa-infocom, dpa:210505-99-478553/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB