bedeckt München 17°

Veranstaltungsreihe "SZ im Dialog":Masterplan Schule und Corona

222. Bundestagssitzung und Debatte in Berlin Aktuell, 16.04.2021, Berlin, Anja Karliczek die Bundesministerin fuer Bild

Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung, spricht im Rahmen der Reihe "SZ im Dialog" über Bildungsungerechtigkeit in der Pandemie.

(Foto: via www.imago-images.de/imago images/Political-Moments)

Was muss sich jetzt ändern, um Bildungsungerechtigkeit zu vermeiden? Verfolgen Sie den Livestream zur Online-Veranstaltung der SZ mit Bildungsministerin Anja Karliczek, Rektor Micha Pallesche und Erziehungswissenschaftler Aladin El-Mafaalani.

Seit einem Jahr hat die Corona-Pandemie auch die Schulen fest im Griff. Das Virus hat den Alltag in Bildungseinrichtungen außer Kraft gesetzt und noch immer sind viele Fragen ungeklärt. Was muss sich an den Schulen jetzt ändern und können digitale Tools helfen? Wie können wir Bildungsungerechtigkeit vermeiden?

Über diese Fragen diskutiert Ann-Kathrin Eckardt, Chefin vom Dienst im SZ-Gesellschaftsressort, von 20 Uhr an bei einer Online-Veranstaltung im Rahmen der Reihe "SZ im Dialog" mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU), Micha Pallesche, Rektor einer vielfach ausgezeichneten Schule in Karlsruhe und dem Erziehungswissenschaftler Aladin El-Mafaalani. Via Livestream können Sie die Diskussion mitverfolgen und sich auch selbst einbringen. Hier geht es zur Anmeldung.

© SZ/berj
Zur SZ-Startseite
Schule: Wechsel- und Fernunterricht

SZ PlusSchulen in der Pandemie
:"Je jünger, desto schlimmer"

Bildungsforscher Aladin El-Mafaalani erklärt, welche Kinder von den Schulschließungen am meisten betroffen sind, bei wem er keine Lernlücken erwartet und warum freiwilliges Wiederholen keine gute Idee ist.

Interview von Paul Munzinger

Lesen Sie mehr zum Thema