bedeckt München 19°

Rowan Atkinson im Gespräch:"Humor hat eine therapeutische Funktion"

Roward Atkinson

Rowan Atkinson sieht seinen "Mr. Bean" als Kind im Körper eines Mannes.

(Foto: Rich Hardcastle/eyevine/laif)

Der Komiker Rowan Atkinson findet, man solle über alles Witze machen können - und jeder Mensch habe das Recht darauf hat, beleidigt zu sein. Ein Gespräch über Redefreiheit, Humor und Mr. Bean.

Ein sonniger Herbsttag in Hamburg. Rowan Atkinson hat beste Laune und zappelt erst mal ein bisschen herum. Nur um dann festzuhalten, dass er, im Gegensatz zu seiner berühmten Rolle Mr. Bean, eigentlich überhaupt nicht zappelig sei. Dafür philosophiert der Brite nur zu gern über die politische Seite der Komik.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Gastbeitrag zur Klimaschutzdebatte
Eine der verheerendsten Lebenslügen
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Jeffrey Epstein
American Psycho
Teaser image
Soziales Verhalten
Nett geboren
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"