bedeckt München 24°

Roland Berger im Interview:"Einen Spleen darf man ja haben"

Roland Berger

Roland Berger wurde als Sohn bayerischer Eltern in Berlin geboren. 1967 gründete er die nach ihm benannte Unternehmensberatung.

(Foto: Robert Haas)

Ein Gespräch mit dem Unternehmensberater Roland Berger, 80, über Reichtum, Menschenwürde und das Zurückgeben.

SZ: Herr Berger, warum stiftet einer wie Sie 50 Millionen Euro? Warum nicht 100 oder 200?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Piusheim Glonn
Missbrauchsvorwürfe
"Du musst nur zum M. gehen, der verführt dich dann"
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
USA
Von eigenen Gnaden
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Zur SZ-Startseite