bedeckt München 31°

Robert Seethaler im Interview:"Ich sitze bei meinen Lesungen und schäme mich"

Robert Seethaler

"Am wohlsten fühle ich mich im Schweigen", meint Robert Seethaler.

(Foto: SINISSEY Photography & Artwork)

Im Leben des Schriftstellers Robert Seethaler spielte Scham immer wieder eine große Rolle. Ein Gespräch über das, was man tut und das, was man fühlt.

Interview von Julia Rothhaas

Robert Seethaler: Warum machen wir das hier eigentlich?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
US-Präsident Trump
USA
Wie Trump die Geschichte der USA verzerrt
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
LR LA Streetart Teaser
Corona in den USA
Im Pulverfass
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Norwegen
"Mich beunruhigt die Untergrabung von Demokratie"
Zur SZ-Startseite