Klimaschutz:"Wir brauchen eine komplett andere Wirtschaft"

Lesezeit: 8 min

Naomi Klein

"Das Märchen vom ewigen Wachstum ist zu Ende", sagt Aktivistin Naomi Klein.

(Foto: Kourosh Keshir.)

Der Klimawandel ist für Naomi Klein eng mit dem westlichen Lebensstil verbunden. Im Interview erklärt die Aktivistin, warum sie trotzdem regelmäßig ins Flugzeug steigt.

Interview von Verena Mayer

Naomi Klein kommt mit aufgeklapptem Laptop ins Foyer eines Berliner Hotels gehetzt, den Morgen hat sie damit verbracht, an einem Vortrag zum Klimawandel zu feilen. Obwohl sie schon seit Jahrzehnten politische Aktivistin sei, machen sie Auftritte noch immer nervös, sagt die 49-Jährige. Weshalb sie auch am liebsten allein sei und schreibe.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus
Wie gefährdet sind Kinder?
Stubborn mom and daughter avoid talking after conflict; Entfremdung
Familie
Was Eltern gegen die Entfremdung von ihren Kindern tun können
Female mountain-biker drinking from water-bottle in a forest; Wasser trinken
Flüssigkeit
"Es gibt nichts Besseres als normales Wasser"
Impfschaden
Corona-Impfung
Gegen jede Wahrscheinlichkeit
Corona-Proteste
Dein Feind und Prügelknabe
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB