bedeckt München 17°

Reden wir über Liebe: Offene Beziehung:"Einmal die Woche will ich ausbrechen"

Sarah und Enrah sind glücklich verheiratet und haben ein Kind. Beide führen jedoch auch Beziehungen außerhalb der Ehe. Ein Gespräch über Freiheit, Eifersucht und die Frage, wie man dem eigenen Sohn Polyamorie erklärt.

Interview von Ania Kozlowska

Sarah, 31, und Enrah, 39, sind seit sechseinhalb Jahren zusammen und seit zwei Jahren verheiratet und haben einen dreijährigen Sohn. In Wahrheit heißen sie anders. Vater, Mutter, Kind. Das ist die Version, die ihre Familien erzählt bekommen. Sowohl Sarah als auch Enrah haben beide noch eine Beziehung neben ihrer Beziehung. Einmal die Woche treffen sie sich mit ihren anderen Partnern. Ein Gespräch über Eifersucht, Liebeskummer und komische Begegnungen im Supermarkt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
USA
Der Präsident und ich
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Zur SZ-Startseite