Leserdiskussion Neigt der Mensch von Natur aus zur Fremdenangst?

Bereits der britische Philosoph Thomas Hobbes stellte fest: "Der Mensch ist ein Wolf für den Menschen."

(Foto: dpa)

Misstrauen gegen Fremde und das Bedürfnis nach Gruppenzugehörigkeit sind archaische menschliche Neigungen. In Diskussionen um Rechtsextremismus wird dies oft vergessen.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.