bedeckt München 16°
vgwortpixel

Beziehung:Wo beginnt Betrug?

Micro-Cheating

Fluchtpunkt Handy: Wer sich nach Bestätigung, Nervenkitzel und sexuellen Lustgefühlen sehnt, greift heute gern zum Smartphone.

(Foto: Illustration: Jessy Asmus)

Ein Flirt im Café oder eine SMS an die Ex - was früher ein harmloser Spaß war, gilt heute in vielen Partnerschaften schon als Mini-Affäre. Über den modernen Treuekrampf und den Umgang mit "Micro-Cheating".

Ganz am Anfang haben sie einander versprochen, dass sie sich alles erzählen werden, auch und gerade die unschönen Dinge. Und seitdem haben sie wirklich einiges hinbekommen, Jacob und Julia gemeinsam: drei Söhne, keine außerehelichen Affären, ein Leben in Wohlstand, ein paar gemeinsame Interessen. Würde man sie fragen, ob sie in ihrer Beziehung glücklich sind, ihre Antwort wäre die vieler altgedienter Paare: Na ja, was heißt glücklich, aber unterm Strich passt's.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Immobilienkauf
Eigentümer auf Zeit
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Klimawandel
"So darf es nicht weitergehen"
Zur SZ-Startseite