bedeckt München 20°

Freizeit - Rust:Familien im Fokus: Freizeitparks starten in die Saison

Rust (dpa/lsw) - Deutschlands größter Freizeitpark, der Europa-Park, rechnet dieses Jahr mit stabilen Gästezahlen. Es werden, wie in den Vorjahren, mehr als 5,6 Millionen Besucher erwartet, teilte das Freizeitunternehmen in Rust bei Freiburg am Donnerstag mit. Der Vorverkauf und Buchungen seien positiv. Der Park profitiere, wie die gesamte Branche, vom Trend zu Kurzurlaub und Freizeitaktivitäten im eigenen Land. Schwerpunkt seien Freizeitangebote für die Familie. Dieser Trend sei bundesweit zu beobachten, sagte eine Sprecherin des Verbandes Deutscher Freizeitparks und Freizeitunternehmen in Berlin.

Seine 45. Sommersaison startet der Europa-Park diesen Samstag (6. April), sie dauert bis Anfang November. Zudem öffnen am Samstag weitere Vergnügungsparks im Südwesten, zum Beispiel der Erlebnispark Tripsdrill in Cleebronn (Kreis Heilbronn) und in der Nähe von Ulm das Legoland in Günzburg (Bayern). Am 13. April folgen unter anderem das das Ravensburger Spieleland in Meckenbeuren (Bodenseekreis) und der Schwabenpark in Kaisersbach (Rems-Murr-Kreis).

In den vergangenen Monaten seien zusätzliche Attraktionen, Freizeit- sowie Übernachtungsangebote geschaffen worden, sagten Sprecher der Parks. Grund sei das seit Jahren anhaltende Besucherinteresse. Für Tripsdrill ist es ein Jubiläumsjahr: Der Vergnügungspark in der Nähe von Heilbronn wird 90 Jahre alt. Er ist damit den Angaben zufolge der älteste Freizeitpark in Deutschland. Eröffnet werde für Kinder im Laufe des Frühjahrs ein neuer Erlebnisspielplatz, sagte ein Sprecher.

Der seit 1975 bestehende Europa-Park realisiere in diesem Jahr die größte Erweiterung in der Firmengeschichte, sagte Inhaber Roland Mack. Ende Mai werde er sein sechstes Hotel öffnen. Es habe 1300 Betten und 280 Zimmer. Mit ihm verfüge der Park über 5800 Hotelbetten und weiteren 1200 Übernachtungsmöglichkeiten auf einem Campingplatz.

Am 28. November werde, neben dem knapp 100 Hektar großen Freizeitpark, ein 45 Hektar großer Wasserpark für jährlich 600 000 bis eine Million Besuchern öffnen. Er werde ganzjährig betrieben und 25 Attraktionen haben. Investiert würden rund 180 Millionen Euro. Gebaut werde seit Mitte 2016. Mit dem Wasserpark und dem Hotel erhöhe sich die Zahl der Beschäftigten von 3800 auf rund 4450.