bedeckt München 19°

Familie - Erfurt:Weniger Kinderzuschlag-Empfänger in Thüringen

Erfurt (dpa/th) - Für 3128 Kinder ist Ende vergangenen Jahres in Thüringen ein sogenannter Kinderzuschlag gezahlt worden. Das waren deutlich weniger als in den Jahren zuvor, wie es aus dem Sozialministerium unter Verweis auf Zahlen der Arbeitsagentur hieß. Demnach erhielten im Dezember 1165 Berechtigte diese Sozialhilfe - in den meisten Fällen handelte es sich bei ihnen um die Eltern. Im Dezember 2015 waren es noch 1486 Berechtigte gewesen, die für 3764 Kinder den Zuschuss erhielten.

Ähnlich wie beim Wohngeld steht der Kinderzuschlag bisher Familien mit einem geringeren Einkommen zu, das aber gerade noch hoch genug ist, dass sie kein Hartz-IV erhalten. Aktuell sind maximal 185 Euro Zuschuss pro Kind und Monat möglich. Ab 1. August müssen Eltern, die Kinderzuschlag bekommen, keine Kita-Gebühren zahlen. Ab 2020 ändern sich die Modalitäten so, dass die Hilfe schon eher bewilligt wird. Die Familienkasse, die über die Regionaldirektion der Arbeitsagentur für den Kinderzuschlag zuständig ist, hofft, dass mit den Änderungen mehr Anträge gestellt werden. Bisher sei etwa das komplizierte Antragsverfahren eine Abschreckung gewesen, hieß es.