bedeckt München 32°

DDR-Jugendheim Torgau:"Ihr könnt mich umbringen"

Torgau

Paul war der kleinste und schwächste der Jungs.

(Foto: Anselm Magnus Hirschhäuser)

Sommer 1989: Fünf Kinder wollen aus dem brutalsten Umerziehungsheim der DDR fliehen - und begehen eine Verzweiflungstat. Die Geschichte von Marko und seinen Zimmergenossen.

Von Alexander Krützfeldt und Nathalie Nad-Abonji

Marko stanzt Tabak in eine Zigarettenhülse, als er diesen Satz sagt: "Wenn ich nicht gewusst hätte, dass Paul wirklich sterben will, ich hätte das nie gekonnt." An den Abend im Juli vor 29 Jahren kann sich Marko noch sehr genau erinnern. Sein schlechtes Gewissen quält ihn bis heute. Er weiß noch, dass er wegschaute, als er am Bettlaken zog. Aber dann musste er irgendwann doch kurz hinsehen, sah das kreidebleiche Gesicht von Paul und die verdrehten Augen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Dawn Of The Post-Brexit Era For The UK
Fünf Jahre Brexit
Die Uhr tickt laut und klar
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
Generation Z Essay Teaser
Jugend in der Pandemie
Generation Corona
Birthler
Erben im Osten
So ein kleiner Stich im Herzen
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB