Krieg in der Ukraine:Münchner OB Reiter wirft Dirigent Gergiev raus

Krieg in der Ukraine: Vor fünf Monaten, am 8. Oktober: Valery Gergiev dirigiert die Münchner Philharmoniker bei der Eröffnung der Isarphilharmonie.

Vor fünf Monaten, am 8. Oktober: Valery Gergiev dirigiert die Münchner Philharmoniker bei der Eröffnung der Isarphilharmonie.

(Foto: Peter Kneffel/dpa)

Es bleibe nur "eine sofortige Trennung": Der russische Dirigent habe sich trotz Aufforderung nicht vom russischen Präsidenten Putin distanziert, so Reiter.

Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hat den Chefdirigenten der Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev, entlassen. Gergiev habe sich trotz Aufforderung, sich eindeutig und unmissverständlich von dem Krieg gegen die Ukraine zu distanzieren, nicht geäußert, begründete Reiter den Schritt.

Wörtlich heißt es in der Erklärung: "Ich hätte mir erwartet, dass er seine sehr positive Einschätzung des russischen Machthabers überdenkt und revidiert. Das hat er nicht getan. In der aktuellen Situation wäre aber ein klares Signal für das Orchester, sein Publikum, die Öffentlichkeit und die Stadtpolitik unabdingbar gewesen, um weiter zusammenarbeiten zu können. Nachdem dies nicht erfolgt ist, bleibt nur eine sofortige Trennung. Alles weitere werden wir so schnell wie möglich klären." Es werde keine weiteren Konzerte der Münchner Philharmoniker unter Gergievs Leitung geben, so Reiter.

Alle Nachrichten zum Krieg in der Ukraine - zweimal täglich per Mail oder Push-Nachricht

Alle Meldungen und Hintergründe zum Krieg in der Ukraine - im SZ am Morgen und SZ am Abend. Unser Nachrichten-Newsletter bringt Sie zweimal täglich auf den neuesten Stand. Kostenlose Anmeldung unter sz.de/morgenabend. In unserer Nachrichten-App (hier herunterladen) können Sie den Nachrichten-Newsletter oder unsere Eilmeldungen auch als Push-Nachricht abonnieren.

Der dem russischen Staatschef Wladimir Putin nahestehende Gergiev war wegen seines Schweigens zum Ukraine-Krieg immer mehr in Bedrängnis geraten. Gleichwohl war seine politische Haltung zu Putin vor seinem Antritt in München im Jahr 2014 längst bekannt gewesen. Die Entscheidung, ihn damals zum Chef der Münchner Philharmoniker zu machen, behinderte dies kaum; da standen künstlerische Gründe weit im Vordergrund.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusPutins Krieg in der Ukraine
:Der Rauswurf des Chefdirigenten

Oberbürgermeister Reiter hat Valery Gergiev von den Münchner Philarmonikern entlassen, weil der sich nicht gegen Putin ausspricht. Was genau ist passiert? Die Geschichte einer kulturpolitischen Eskalation.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: