bedeckt München

Untote im Kino:Verrückt nach deinem Erdbeerschlund

Zombies und Vampire sind Lieblinge des Kinos, aktuell zu sehen in dem Kinofilm Survival of the Dead . Unsere knuffigsten Untoten in Bildern.

K. Riehl

14 Bilder

Survival of the Dead, Verleih

Quelle: SZ

1 / 14

Blut zum Frühstück, Gliedmaßen zur Nachspeise: Zombies und Vampire sind Lieblinge des Kinos, aktuell kommt der Film "Survival of the dead" an diesem Donnerstag in die Kinos. Unsere zauberhaftesten Untoten in Bildern.

So ein Plot ist ja eigentlich schnell zusammengefasst: Auf einer von allen guten Geistern verlassenen Welt taumeln gruselige Kreaturen mit weit nach vorne gestreckten Armen durch verlassene Straßen, irgendwann werden dann ein paar Menschen gefressen, Blut fließt, Gliedmaßen machen sich selbstständig. Survival of the Dead (Foto) heißt der neue Zombie-Film von Regisseur George A. Romero, der diese Woche in die Kinos kommt - und genau genommen ist mit dem Titel schon alles gesagt. Es geht um Tote, die leben, um Lebendige, die eigentlich tot sind, und mit diesem Personal bestreitet George A. Romero....

Texte: Katharina Riehl/sueddeutsche.de/bgr/ Foto: Verleih

Die Nacht der lebenden Toten, Verleih

Quelle: SZ

2 / 14

... schon seit den 60er Jahren seine Filme: Bereits 1968 drehte er Die Nacht der lebenden Toten, einen der berühmtesten Filme des Zombie-Genres. Waren die blutleeren Herrschaften in früheren Filmen zwar untot aber freundlich, prägte erst Romero den fleischfressenden Horrorzombie. Doch während der Zombie (der Begriff stammt übrigens vom zentralafrikanischen Totengeist nzùmbe ab) willenlos und seiner Seele beraubt durch die Welt marschiert, ...

Das Bild zeigt Marilyn Eastman, die von ihrer eigenen Zombie-Tochter mit einer Mauerkelle erstochen wird/ Foto: Verleih

Biss zur Mittagsstunde, Verleih

Quelle: SZ

3 / 14

... hat es eine andere gesellschaftliche Randgruppe geschafft, keineswegs nur Horrorfilme zu bevölkern. Nicht erst seit Robert Pattinson und Kristen Stewart in Bis(s) zum Morgengrauen höchst unschuldig miteinander turtelten und der niedliche (und moralisch ganz und gar gefestigte) Blutsauger Millionen von Mädchen um den Verstand brachte, taugen die nachtaktiven Sargbewohner auch für Liebesgeschichten. Dass die meist tragisch enden, liegt auf der Hand:

Foto: Verleih

Interview mit einem Vampir, Verleih

Quelle: SZ

4 / 14

... Lebensführung und Essensgewohnheiten von Sterblichen und Vampiren sind meist nur schwer unter einen Hut zu bringen. 1994 gab Brad Pitt auf der Leinwand das Interview mit einem Vampir, er erzählte die Geschichte einer Freundschaft zwischen dem sanften Blutsauger Louis, ...

Foto: Verleih

Interview mit einem Vampir, Verleih

Quelle: SZ

5 / 14

... und dem sadistischen Lestat (Tom Cruise). Und von dem Mädchen Claudia (Kirsten Dunst), das bei den beiden Vampiren auftaucht und deren untotes Leben endgültig aus den Fugen bringt.

Die Liebe zwischen Mensch und Vampir ist in Literatur- und Filmgeschichte seit jeher schlecht bestrahlt:

Foto: Verleih

Bram Stokers Dracula, Verleih

Quelle: SZ

6 / 14

Schon der gute alte Graf Dracula hatte Schwierigkeiten, seine Angebete Mina für ein Leben mit ihm im heimeligen Transsilvanien zu überzeugen. Unzählige Filmversionen des Romans gibt es, doch allein schon wegen der schönen Hauptdarstellerin ungeschlagen bleibt Bram Stokers Dracula von Regisseur Francis Ford Coppola aus dem Jahr 1992. Darin tritt neben Gary Oldman als blutrünstigem Grafen ...

Foto: Verleih

Bram Stokers Dracula, Verleih

Quelle: SZ

7 / 14

... Winona Ryder als dessen Angebete auf. Die will der Graf unbedingt für sich gewinnen, sieht sie doch seiner verstorbenen Frau Elisabeta täuschend ähnlich. Dumm nur, dass Mia schon einen Verlobten hat: des Grafen Anwalt Jonathan Harker (Keanu Reeves). Doch - klarer Vorteil eines Untoten - Dracula hat Zeit und sitzt die Sache aus, dafür aber immer im Visier einer Horde Vampirjäger.

Foto: Verleih

Blade, Verleih

Quelle: SZ

8 / 14

Genau dieser undankbaren Profession geht auch dieser dunkel gewandete Herr nach: Wesley Snipes spielte in Blade (1998) eine Art Zwitterwesen zwischen Mensch und Vampir, seine Mission ist es, die Welt von den brutalen Blutsaugern zu befreien: Bewaffnet ist er mit einer gehörigen Menge Knoblauch - einer Waffe, ...

Foto: Verleih

From Dusk till Dawn, Verleih

Quelle: SZ

9 / 14

... mit der die Opfer dieser jungen Frau leider nicht ausgestattet waren. In einer runtergekommenen Bar an der Autobahn, dem Titty Twister, tanzt Salma Hayek zur Unterhaltung des Publikums den Schlagentanz. Was die Gäste leider nicht wissen: Sobald die Sonne untergeht ...

Foto: Verleih

From Dusk till Dawn, Verleih

Quelle: SZ

10 / 14

... verwandeln sich die Herrschaften hier zu einer Horde gefräßiger Vampire. So erwischt es den schon vor dem Biss ziemlich schrägen Verbrecher Richard Gecko, gespielt vom Erfinder des Road-Movie-Vampir-Splatter-Shockers From Dusk till Dawn Quentin Tarantino höchstpersönlich.

Nach so einem Überschuss an Vampiren, ...

Foto: Verleih

I am Legend, verleih

Quelle: SZ

11 / 14

... sollen hier aber auch noch einmal die Konkurrenten im Wettbewerb um das grässlichste Nicht-Sterben zum Zug kommen. In der mittlerweile vierten Verfilmung des Zombie-Klassikers I am legend von Richard Matheson kämpft Will Smith gegen Mitmenschen, die von einem schrecklichen Virus in einen tierähnlichen Zustand degeneriert wurden.

Foto: Verleih

Nacht der lebenden Loser, Verleih

Quelle: SZ

12 / 14

Doch so dramatisch ist es um unsere Welt dann auch wieder nicht bestellt: Dass so ein paar Zombies durchaus auch humoritisches Potenzial bergen, gab es zum Beispiel 2004 zu sehen: In Die Nacht der lebenden Loser von Mathias Dinter versucht eine Horde Schuljungs (im Bild: Thomas Schmieder) sich mit Hilfe eines Tiefkühlhähnchens in Zombies zu verwandeln.

Foto: Verleih

Nosferatu, Verleih

Quelle: SZ

13 / 14

Doch ein Streifzug durch die Welt der Untoten soll nicht zu Ende gehen, ohne an die absoluten Anfänge des Genres erinnert zu haben: 1922 kam Nosferatu in die Kinos, der Stummfilm ist eine nicht autorisierte Version der Dracula-Geschichte und gilt als einer der ersten Horrorfilme überhaupt. Noch früher als dieser erste Draculafilm...

Foto: Verleih

Cabinet des Dr. Caligari, Verleih

Quelle: SZ

14 / 14

... kam schon der erste Zombie auf die Leinwand: Der expressionistische Stummfilm Das Cabinet des Dr. Caligari erzählt die Geschichte eines wahnsinnigen Wissenschaftlers, der das Medium Cesare als willenloses Mordinstrument missbraucht. Armer Zombie.

Foto: Verleih

© sueddeutsche.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema