Hollywood:Das Tom-Cruise-Prinzip

Lesezeit: 6 min

Hollywood: Entschlossener Blick in die nächste erfolgreiche Dekade: Tom Cruise beim diesjährigen Filmfestival in Cannes.

Entschlossener Blick in die nächste erfolgreiche Dekade: Tom Cruise beim diesjährigen Filmfestival in Cannes.

(Foto: Imago)

Topfit, gut gelaunt, enthusiastisch und arbeitswillig: So wird Tom Cruise oft beschrieben. Nun wird der Schauspieler sechzig Jahre alt. Über einen Mann, der sich immer wieder selbst übertreffen muss

Von Tobias Kniebe

Dieser Mann ist weniger Filmstar als ein wandelnder Vorwurf an den Rest der Welt. Seine Existenz ist eine einzige zähnebleckende, Fäuste ballende Erinnerung an eine leider nicht zu leugnende Tatsache: Wir alle könnten, würden wir immer 250 Prozent geben, mit laserscharfem Fokus unsere Ziele verfolgen und endlich mal die To-do-Liste vollständig abarbeiten, schon weiter, schon reicher, schon berühmter sein, als wir sind.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
anne Fleck Müde
Gesundheit
»Kaffee? Probieren Sie mal zwei Gläser Wasser«
Corona
"Wir werden die Wiesn bitterböse bereuen"
Entertainment
"Was wir an Unsicherheit und Komplexen haben, kann ein krasser Motor sein"
Mature woman laughing with her husband inside of a cafe; erste begegnung
Liebe und Partnerschaft
»Die ersten zehn Worte sind entscheidend«
Holding two wooden circles in the hands one face is sad the other one is smiling, porsitive and negative emotions, rating concept, choosing the mood; Flexibilität
Psychologie
"Inflexibilität im Geiste fördert Angst und Stress"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB