Alternative Streaming-PortaleSchaut euch um!

Kleine Streaming-Portale zeigen das Beste abseits des Netflix-Mainstreams - von Filmklassikern über Indiefilme bis hin zu Festivalkino. Eine Sammlung.

Mubi

Alleinstellungsmerkmal: Mubi füttert seinen Abonnenten portionsweise cineastisches Wissen an. Man hat vielleicht gerade erst Netflix "durchgespielt" und kennt trotzdem schon ein paar der Titel. Das Angebot ist übersichtlich kuratiert, den Rest macht einem die Mubi-Redaktion in einem täglichen Newsletter schmackhaft.

Was gibt es noch für Inhalte: Ein filmjournalistisches Magazin namens "Notebook" liefert Hintergründe zu den "Specials"-Reihen, die sich einzelnen Themen oder Regisseuren widmen, außerdem News zu Filmfestivals und Essays, zum Beispiel zur "Metaphysik des Sitzens".

Empfehlung aus dem aktuellen Angebot: "L'Eclisse" von Michelangelo Antonioni ist eines der großen Meisterwerke des Kinos über die Einsamkeit. Zwei schöne Menschen, Alain Delon and Monica Vitt, laufen sich gegenseitig in die Arme - und verlaufen sich dann doch wieder auf den Straßen einer Stadt, die am Ende alle Handlung, alle Liebe, alle Not aufsaugt wie ein Schwamm. Gefühle, die man nicht in Worte, nur in Bilder fassen kann.

Auf der Film-Nerd-Skala: Bei der Anmeldung eine solide 6 von 10 möglichen Punkten - mit abnehmender Tendenz. Je länger das Abo läuft, desto filmnerdiger wird man nämlich selbst.

Kosten: 8,99€ im Monat. Von phbo

Bild: Tamasa Distribution 24. März 2019, 15:042019-03-24 15:04:27 © SZ.de/heka