bedeckt München 18°
vgwortpixel

Staatstheater Nürnberg:Herrenwitzige Petitesse

Der Sonnenkönig mit der Kissenkönigin der Nacht: Thomas Nunner und Ulrike Arnold im Eheclinch.

(Foto: Konrad Fersterer/Staatstheater Nürnberg)

Dieter Dorn inszeniert in Nürnberg Feydeaus "Herzliches Beileid". Auf der Höhe der Zeit ist an diesem Abend aber leider nur Dorns Herrendutt.

Dieter Dorn trägt jetzt - ganz hip - einen Männerdutt. Erinnerte der langjährige Münchner Theaterfürst (25 Jahre Kammerspiele, 10 Jahre Residenztheater) mit seiner grauen Mähne und seinem markanten Altrockergesicht bisher frappierend an Mick Jagger, hat er nun, im Alter von 83 Jahren, etwas von einem japanischen Zen-Meister. Ernst und altersjung, gekleidet in etwas Yamamotohaftes in Schwarz, verbeugte er sich am Wochenende vor seinem Publikum - nein, nicht in München, sondern am Staatstheater Nürnberg, wohin der neue Schauspielchef Jan Philipp Gloger ihn verpflichten konnte, war der doch mal Regieanfänger bei Dorn am Resi.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Corticoid-Behandlungen
Vorsicht vor der Spritze
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Nationalsozialismus
202499