bedeckt München 21°

Tanzausbildung:Eine Kultur der Angst

Neue Staatliche Ballettschule

Schülerinnen der Ballettschule Berlin beim Training. Nur etwa ein Drittel hält über die Jahre den Leistungsanforderungen stand.

(Foto: Stephanie Pilick/dpa)

Vom Prestigeprojekt zum Absturzkandidaten: Die Staatliche Ballettschule Berlin schlingert von Krise zu Krise, es gibt Klagen wegen Kindeswohlgefährdung. Wie kam es zu diesem Desaster?

Von Dorion Weickmann

Drei Mädchen schweben die Betonstufen herab, um ihre Hüften wippen Tutus, dahinter erhebt sich das Gebäude der Staatlichen Ballettschule Berlin vor der Smartphone-Kamera. Von irgendwoher quietscht die Popversion eines "Nussknacker"-Hits, Klangteppich für die Mini-Choreografie des Trios. Zwei Minuten, dann ist der Auftritt in Prenzlauer Berg vorbei. Nicht aber die Diskussion darüber, ob das auf Facebook verewigte Showing kindgerecht ist. Schließlich platzt es mitten hinein in einen hoch eskalierten Konflikt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Neues Klimaschutzgesetz
Finanzen
Wie man eine faire Bank findet
Girl with bangs and protective face mask staring while standing at park model released Symbolfoto AMPF00109
Covid-19
Was die Pandemie mit dem Immunsystem gemacht hat
Argentinien
Fressen und gefressen werden
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
KOSTENPFLICHTIG: Bitte eines für Print und Digital und Online wählen. !!!!
HOLZ Fedor
Reden wir über Geld
"Mit der ersten Million kam der Druck"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB