Tanz

Tanzen in München
:Aus Spaß an der Bewegung

Von der bayrischen Polka bis hin zu afrikanischen Rhythmen können die Teilnehmenden am "Tanz den Gasteig" alle möglichen Stilrichtungen ausprobieren. Tausende Münchnerinnen und Münchner folgen der Einladung zu der kostenlosen Veranstaltung.

Von Andreas Schubert

SZ PlusExklusivBallett
:"Ich habe daraus gelernt"

Marco Goecke wird Ballettchef am Theater Basel. Nach der Hundekot-Attacke auf eine Kritikerin 2023 ist jetzt der richtige Moment für eine zweite Chance.

Von Dorion Weickmann

Internationale Ballettgala
:Lucia Lacarra kehrt zurück nach München

Die einstige Primaballerina des Bayerischen Staatsballetts kommt für eine Gala ins Prinzregententheater.

Von Jutta Czeguhn

SZ PlusRenommierte Tanzcompagnie wird abgewickelt
:Warum München das "Ballet of Difference" nicht retten kann

Richard Siegals "Ballet of Difference", einst in München gegründet, ist der enorme Erfolg zum Verhängnis geworden. Zu groß, zu teuer? Die Truppe hat nun in Bregenz ihre (vorerst) letzte Premiere gefeiert - gemeinsam mit Starpianist Igor Levit.

Von Sabine Leucht

SZ PlusTanz
:Nürnbergs Ballettchef geht

Goyo Montero wechselt von Franken nach Hannover. Er tritt dort die Nachfolge von Marco Goecke an, dem Protagonisten der Hundekot-Attacke.

Von Dorion Weickmann

SZ PlusTheater
:Alle für alles

Das Theaterhaus Jena wird seit jeher im Kollektiv geleitet - das ist hierzulande einmalig. Die Produktion "Hundekot-Attacke" hat es jetzt zum Berliner Theatertreffen geschafft. Wie machen die das?

Von Egbert Tholl

SZ PlusMiranda July: "Auf allen vieren"
:Ändere dich

Alle reden gerade über die Wechseljahre. Miranda July macht in ihrem Roman "Auf allen vieren" daraus einfach große Kunst. Ein Anruf in Los Angeles.

Von Marie Schmidt

SZ PlusRuhrfestspiele
:Hier kann man nur staunen

Die spektakuläre Show "The Pulse" eröffnet die Ruhrfestspiele in Recklinghausen. Am zweiten Abend wird es politisch, aber nicht weniger aufregend.

Von Martin Krumbholz

SZ PlusBallett in Zürich
:Tanz den Bestseller

Zürichs neue Ballettdirektorin Cathy Marston verwandelt Ian McEwans Erfolgsroman "Abbitte" in Tanz, Crystal Pite folgt dem Thrill des Reenactment.

Von Dorion Weickmann

SZ PlusBallettausbildung
:Die Tänzerinnen dürfen nicht zu dünn werden

Das Körperbild, nach dem Balletttänzer streben, birgt Gefahren. An der Münchner Ballettakademie will man jetzt gegensteuern: Der BMI wird überwacht und die Körper sollen nicht mehr über die anatomischen Grenzen hinweg gebogen werden.

Von Rita Argauer

SZ Plus"Overture" am Berliner Staatsballett
:Die kleben am Kanonenrohr

Ein brillanter Abend: In Choreografien von Marcos Morau und Crystal Pite entsteht am Berliner Staatsballett aus Ruinen neue Hoffnung.

Von Dorion Weickmann

SZ PlusFotoausstellung in der Staatsoper München
:Alphatiere und Diven

Wilfried Hösl hat jahrzehntelang für das Bayerische Staatstheater, die Oper und das Ballett in München fotografiert und zahlreiche Künstlerinnen und Künstler porträtiert. Allen gerecht zu werden, war nicht immer einfach. Nun steht er selbst im Mittelpunkt.

Kritik von Evelyn Vogel

SZ PlusDeutscher Tanzpreis 2024 für Sasha Waltz
:Ein Lob der Resilienz

Die Choreografin Sasha Waltz erhält den Deutschen Tanzpreis. Ein Rätsel, warum erst jetzt.

Von Dorion Weickmann

SZ PlusTanz
:Kunst statt Kot

Nachdem Hannovers Ballettchef Marco Goecke eine ihm unliebsame Kritikerin mit Fäkalien beschmierte und deshalb entlassen wurde, darf er jetzt wieder dort arbeiten.

Von Dorion Weickmann

SZ PlusHöhepunkt der Münchner Ballettfestwoche
:Körperextremismus

Da braucht es mehr als Ohrenstöpsel - warum der Abend mit der belgischen Performance-Compagnie Peeping Tom im Nationaltheater lange in Erinnerung bleiben wird.

Von Jutta Czeguhn

Was läuft im Kino?
:Da steckt viel Musik drin

Bekannte Schauspieler, berühmte Opern, berüchtigte Räuber: Das erwartet das Münchner Kinopublikum in den kommenden Wochen.

Von Josef Grübl

SZ PlusStaatliche Ballettschule Berlin
:Akte Kindeswohlgefährdung

Expertenberichte verschwunden, Gala abgesagt: Die Staatliche Ballettschule Berlin kommt nicht aus der Krise.

Von Dorion Weickmann

SZ PlusEröffnung der Ballettfestwoche in München
:Im Tanzrausch

Das Bayerische Staatsballett startet mit einem fast geglückten Dreiteiler in seine Festwoche.

Von Dorion Weickmann

Aktuelles Lexikon
:Hüftschwung

Das Bonobo-Weibchen beherrscht ihn, der David von Michelangelo ebenso, und Markus Söder. Behauptet er zumindest, was ihn direkt zu Tiktok und dem Kanzler führt.

Von Martin Zips

Reden wir über
:Tanzen als Vergnügen

Der Wolfratshauser Werner Grimmeiß lehrt bayerische Volkstänze.

Interview von Nina Pia Becker

SZ PlusWagners "Parsifal" in Dornach
:Tanz den Helden

Die Anthroposophische Gesellschaft inszeniert in Dornach Wagners Bühnenweihfestspiel "Parsifal". Mit Bewegungskunst, Starbesetzung und einem Hauch Mysterium.

Von Michael Stallknecht

Ballettfestwoche 2024
:Ein Fest für den Tanz

Mensch-Pilz-Wesen, Androiden, Horror auf einem Ozeandampfer: Das Bayerische Staatsballett präsentiert bei seinem April-Festival neben Repertoire-Highlights auch München-Premieren - und eine Uraufführung.

Von Jutta Czeguhn

SZ PlusTanz
:Wir sind der Mob

Sasha Waltz choreografiert Bachs Johannes-Passion bei den Salzburger Osterfestspielen. Beklemmend aktuell.

Von Dorion Weickmann

Hip-Hop-Dance am Deutschen Theater München
:Es fliegen die Flaschen, es wirbeln die Körper

Die ehemaligen Breakdance-Weltmeister Wanted Posse aus Paris fusionieren bei "Dance 'n Speak Easy" Hip-Hop mit Charleston und Swing.

Von Michael Zirnstein

SZ PlusBayerische Staatsoper und Bayerisches Staatsballett
:Der Gesellschaft Liebe geben

Serge Dorny und Laurent Hilaire im Gespräch über die neue Nähe zwischen Bayerischer Staatsoper und Ballett und die Notwendigkeit, in diesen Zeiten künstlerisch tätig zu sein.

Interview von Rita Argauer

SZ PlusAutobiografie des Startänzers Osiel Gouneo
:Trotz aller Widerstände

Der kubanische Startänzer Osiel Gouneo hat eine Karriere gemacht, wie sie in der Ballettwelt noch vor einem Jahrzehnt undenkbar schien. Jetzt erscheint seine Autobiografie.

Von Dorion Weickmann

SZ Plus"Black Romeo" - Rassismus im klassischen Ballett
:"Menschen sind keine Farbe"

Osiel Gouneo, Erster Solist am Bayerischen Staatsballett, hat ein Buch geschrieben über seinen Weg als Afrokubaner in der Welt des klassischen Tanzes. Ein Gespräch über seine Erfahrungen mit strukturellem Rassismus, Traumrollen, Vorbilder - und über den weisen Rat seines Großvaters.

Interview von Jutta Czeguhn

SZ PlusKampftanz Capoeira
:You better not kill the groove

RAF-Terroristin Daniela Klette hielt sich im Untergrund mit dem Kampftanz Capoeira fit. Und jetzt bitte alle warm machen für spektakuläre Drehelemente und blitzschnelles Wegducken!

Von Dorion Weickmann

SZ Plus90. Geburtstag von Nele Hertling
:Instanz im Tanz

Die Berliner Dramaturgin, Intendantin und Netzwerkerin Nele Hertling wird 90 - und erhält für ihre Verdienste den Theaterpreis Berlin.

Von Christine Dössel

SZ PlusTanz
:Gut, dass er da ist

Am Berliner Staatsballett beweist der Choreograf William Forsythe gerade, warum er zu Recht "König des Balletts" genannt wird. Eine Begegnung.

Von Dorion Weickmann

SZ PlusBallettweltstar Friedemann Vogel über das Älterwerden
:"Die Persönlichkeit, das ist was, das für immer bleibt"

Friedemann Vogel, einer der herausragenden Tänzer der Gegenwart, kommt nach München. Im Interview erzählt der Starsolist des Stuttgarter Balletts, warum er mit 44 Jahren immer noch an der Weltspitze tanzt.

Von Rita Argauer

Was läuft im Tanz?
:Reflexionen über den Körper

Welche Vorbilder hat der Tanznachwuchs heute? Eine Biennale in München möchte Perspektiven ausloten. Auch Ballett-Weltstar Friedemann Vogel wird dabei sein.

Von Jutta Czeguhn

SZ PlusUraufführung an den Kammerspielen
:Samuel Koch tanzt aus der Reihe

Ein Sinnbild auf den geistigen Widerstand gegen die physische Ordnung: Was Doris Uhlich mit ihrem neuen Tanzdrama im Schauspielhaus der Kammerspiele gelingt und was nicht.

Von Rita Argauer

SZ PlusPromi-Tipps für München
:Empor zu alter Stärke

Der Tänzer Shale Wagman freut sich in der Woche vom 22. bis zum 28. Januar auf seine anstehenden Auftritte im Münchner Nationaltheater, Lektüre der Punk-Ikone Patti Smith und Gespräche im Teehaus.

SZ PlusTanzperformance im Haus der Berliner Festspiele
:Die Nervenkitzel-Schau

Extremtanz an der Steilwand: "Corps extrêmes" im Haus der Berliner Festspiele verbindet Sportsgeist mit hoher Artistik.

Von Dorion Weickmann

SZ Plus"Becoming Giulia" im Kino
:Baby, das ist spitze

Mutter sein und Primaballerina, geht das? Eine Doku begleitet die Tänzerin Giulia Tonelli.

Von Martina Knoben

Ballett im Kino
:Eine Klasse für sich

"Giselle" live im Kino: Das Nationale Ballett der Niederlande mit den ehemaligen Bolschoi-Stars Olga Smirnova und Jacopo Tissi, die Russland infolge des Krieges den Rücken kehrten.

Von Jutta Czeguhn

Tanz
:Schlüsselreize

Uraufführung von Micha Puruckers neuem Tanzstück im Schwere Reiter.

SZ PlusBallett
:Tanz dein Ding

Immer mehr Tänzer gründen freie Kompanien jenseits des Stadttheaters und wollen Ballett damit fit für die Zukunft machen.

Von Dorion Weickmann

SZ PlusSchicksal der Sinti und Roma im Nationalsozialismus
:Sollte ein Dirigent mit NS-Vergangenheit weiter mit Straßennamen geehrt werden?

Vor ein paar Monaten ist in Würzburg eine Straße umbenannt worden. Sie trägt nun statt des Namens eines Komponisten den Namen einer Tänzerin, deren Karriere die Nazis zerstörten. Nicht für jeden Anwohner ist das nachvollziehbar. Ein Besuch.

Von Olaf Przybilla

SZ PlusPorträt
:Spätstarterin auf der Spitze

Früher waren Eishockey, Kraft- und Konditionstraining ihr Ding, dann mit 37 Jahren hat die Münchnerin Patricia Pyrka das klassische Ballett für sich entdeckt. Heute, knapp zehn Jahre später, studiert sie in Toronto Tanzpädagogik. Die Vision der alleinerziehenden Mutter eines Sohnes, der im Rollstuhl sitzt: Sie will das Ballett für alle öffnen.

Von Jutta Czeguhn

SZ Plus"Steppenwolf" am Staatstheater Nürnberg
:Heile deine Wunden

Rabenschwarzes, wundersames Tanztheater auf der Suche nach sinnlicher Überwältigung: Goyo Montero kreuzt Hesses "Steppenwolf" mit Joseph Beuys.

Von Dorion Weickmann

Heinz-Bosl-Preis 2023
:Zeichen für den Frieden

Der Heinz-Bosl-Preis geht in diesem Jahr an zwei Ballettkunst-Talente aus der Ukraine.

Von Jutta Czeguhn

Hundekot-Attacke
:Eine saubere Lösung

Die Hundekot-Attacke gegen eine Kritikerin brachte ihn in sämtliche Schlagzeilen, nun wurde das Verfahren gegen den Choreografen Marco Goecke gegen Geldauflage eingestellt.

Von Egbert Tholl

SZ PlusTanz
:Dem Himmel entgegen

"Peer Gynt" und "Le Parc": Zwei Münchner Ballettpremieren singen das Lob der Liebe, mal romantisch, mal frivol.

Von Dorion Weickmann

SZ PlusBallett in München
:Formschöne Zwischenmenschlichkeit

Mit "Le Parc" präsentiert Ballettdirektor Laurent Hilaire die erste große Premiere im Münchner Nationaltheater, die er selbst gestaltet hat. In den Proben zeigt sich schon seine eigene Handschrift.

Von Rita Argauer

Konzertsaal in Nürnberg
:Ein Interim für die Ewigkeit?

Oper, Ballett, Staatsphilharmonie auf dem bekanntesten Nazi-Areal der Republik, das hat interimistisch zweifellos einen Reiz. In Nürnbergs Stadtpolitik aber bringt mancher schon einen Dauerumzug ins Spiel.

Kolumne von Olaf Przybilla

SZ PlusWilliam Forsythe und Nachfolger
:Tanz à la carte

Zwei Premieren, eine Erkenntnis: Der Choreograf William Forsythe bleibt der Meister aller Klassen.

Von Dorion Weickmann

SZ PlusTanz in München
:Zeit für fliegende Küsse

Keine Weihnachtssaison ohne "Schwanensee" oder "Nussknacker". Und wem Zuckerfee, Mäusekönig & Co. zu plätzchensüß erscheinen: Nicht nur am Staatsballett geht's demnächst um flüchtige Lust, ultimative Liebe und aus den Fugen geratene Leben. Ein Blick in den Tanzkalender der kommenden Wochen.

Von Jutta Czeguhn

Ballett
:Von Sündern und Märchen

Die Herbstmatineen der Bosl-Stiftung mit Choreografien von Marco Goecke und Richard Siegal.

Gutscheine: