Die extreme Armut, in der viele Roma leben, beschönigt Gallup dabei nicht. In Ponorata wohnen zwischen 400 und 500 Roma unter verheerenden Bedingungen. Strom haben die Wenigsten, 95 Prozent der Bewohner sind Analphabeten und arbeitslos.

Im Bild: Marina Boldis begrüßt ein paar Hunde, während Randafir Boldis und Sohn Malin vor dem Haus der Familie ein Pferd beschlagen.

Bild: Getty Images 4. Oktober 2013, 11:122013-10-04 11:12:30 © Süddeutsche.de/beu/rus