Streit um Pink-Floyd-Gründer Roger Waters:Himmel. Und Hölle

Lesezeit: 7 min

Streit um Pink-Floyd-Gründer Roger Waters: "Dann wäre es besser, wenn du dich jetzt sofort nach draußen an die Bar verpisst": Roger Waters in Los Angeles während seiner "This Is Not A Drill"-Tour.

"Dann wäre es besser, wenn du dich jetzt sofort nach draußen an die Bar verpisst": Roger Waters in Los Angeles während seiner "This Is Not A Drill"-Tour.

(Foto: Mario Anzuoni/Reuters)

Roger Waters, der große Spalter des Rock 'n' Roll, kommt nach Europa. Das wäre unter anderen Umständen eine gute Nachricht.

Von Joachim Hentschel

Die Show beginnt mit einem Akt multimedialer Überwältigung. Mit postapokalyptischen Visionen, extra viel Netz, einer Waggonladung doppeltem Boden. Es ist fantastisches, zutiefst berührendes Theater.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Beautiful redhead with dog; single
Liebe und Partnerschaft
»Manche Menschen haben große Angst, allein zu sterben«
Wolf Biermann
"Das sind Dummheiten aus Klugscheißer-Motiven"
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
fremdgehen
Untreue
"Betrogene leiden unter ähnlichen Symptomen wie Traumatisierte"
Herfried Münkler im Interview
"Die fetten Jahre sind vorbei"
Zur SZ-Startseite