Ausstellung "Petromelancholia":Schwarze Galle, schwarzes Öl

Ausstellung "Petromelancholia": Das "Charisma der Energie" hat sich als Fluch erwiesen: Rettungskräfte bekämpfen das Feuer auf der Ölplattform Deepwater Horizon.

Das "Charisma der Energie" hat sich als Fluch erwiesen: Rettungskräfte bekämpfen das Feuer auf der Ölplattform Deepwater Horizon.

(Foto: Jonathan William Mitchell/imago images)

Schwermut am Ende des fossilen Zeitalters: Die Ausstellung "Petromelancholia" in Rotterdam.

Von Andreas Bernard

Der Hafen von Rotterdam ist der ideale Ort für eine Kunstausstellung über die Geschichte und das imaginierte Ende des Erdöl-Zeitalters. Nach der vollständigen Zerstörung des Stadtzentrums durch deutsche Bomben im Mai 1940 wurde Rotterdam nach dem Zweiten Weltkrieg als moderne "Petrocity" wiederaufgebaut, mit einer inzwischen fast 40 Kilometer langen Passage zwischen der Innenstadt und den vorgelagerten künstlichen Hafeninseln, die ganz auf den Umschlag, die Verarbeitung und den Transport von Rohöl durch Raffinerien und Pipelines ausgerichtet ist.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusAusstellung "Geniale Frauen" in Hamburg
:Ein Atelier für sich allein

Die Ausstellung "Geniale Frauen" im Bucerius Kunst Forum holt die Werke von Künstlerinnen aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert aus dem Schatten der männlichen Kollegen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: