Kritik des Moralismus:Finde ich auch ganz schlimm

Hand close up PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY cpmh 118830f10z

Immanuel Kant sprach von der "hämischen Lust an der Bloßstellung der Fehler anderer". Ist das ein Problem unserer heutigen Debatten?

(Foto: imago)

Die öffentliche Debatte ist immer mehr von "Moralismus" bestimmt, heißt es. Was ist dran an der Empörung über die Empörung?

Von Johan Schloemann

Immer, wenn ein wachsender Chor in der Öffentlichkeit einen Fehltritt rügt, eine Handlung oder Ausdrucksweise als diskriminierend, unsozial oder klimaschädlich bemängelt, ruft ein anderer Chor zurück: "Moralismus!"

Zur SZ-Startseite
Schneeflocke

Debatte um Meinungsfreiheit
:Schneeflöckchen gegen Schnee von gestern

Wie der Streit über die neue moralische Sensibilität zur kulturellen Revolution führt - und wie man die sich immer weiter verhärtenden Fronten wieder zusammenführen könnte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: