Kritik des Moralismus:Finde ich auch ganz schlimm

Lesezeit: 4 min

Hand close up PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY cpmh 118830f10z

Immanuel Kant sprach von der "hämischen Lust an der Bloßstellung der Fehler anderer". Ist das ein Problem unserer heutigen Debatten?

(Foto: imago)

Die öffentliche Debatte ist immer mehr von "Moralismus" bestimmt, heißt es. Was ist dran an der Empörung über die Empörung?

Von Johan Schloemann

Immer, wenn ein wachsender Chor in der Öffentlichkeit einen Fehltritt rügt, eine Handlung oder Ausdrucksweise als diskriminierend, unsozial oder klimaschädlich bemängelt, ruft ein anderer Chor zurück: "Moralismus!"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus
Wie gefährdet sind Kinder?
Benedikt XVI. über Missbrauch
Schuld sind die anderen
Stubborn mom and daughter avoid talking after conflict; Entfremdung
Familie
Was Eltern gegen die Entfremdung von ihren Kindern tun können
Psychologie
"Je weniger Alkohol, desto besser für Körper und Psyche"
Girl lying in hammock in garden wearing VR glasses model released Symbolfoto property released PUBLI
Erziehung
"Moderne Eltern haben das Elternsein verlernt"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB