bedeckt München 20°

Live-Konzert in Havanna:So rocken die Rolling Stones in Kuba

Zusammen sind die vier Musiker 286 Jahre alt - trotzdem halten sie mehr als zwei Stunden durch und begeistern Hunderttausende Fans.

10 Bilder

Havana Prepares For Rolling Stones Concert

Quelle: Joe Raedle

1 / 10

Vor dem Beginn des Konzerts vertreiben sich die Fans die Zeit mit Breakdance. Der Auftritt lockte auch Tausende Briten, Deutsche und Stones-Fans aus anderen lateinamerikanischen Staaten an.

Havana Prepares For Rolling Stones Concert

Quelle: Joe Raedle

2 / 10

Die herausgestreckte Zunge, das Logo der Rolling Stones, ist auf Hunderten T-Shirts zu sehen.

Fans hold an image of late revolutionary hero Ernesto 'Che' Guevara with the symbol of the British band Rolling Stones before their free outdoor concert at Ciudad Deportiva de la Habana sports complex in Havana

Quelle: REUTERS

3 / 10

Sogar Ernesto "Che" Guevara wird optisch dem Motto des Abends angepasst. Antikapitalistischer Revolutionsheld und britischer Rock'n'Roll - in Kuba hat sich einiges verändert.

Rolling Stones concert in Cuba

Quelle: dpa

4 / 10

"Die Zeiten ändern sich", ruft Mick Jagger den Kubanern zu. Lange Zeit galten die Rolling Stones hier als dekadenter Auswuchs des Kapitalismus, nun durften sie erstmals in Havanna rocken.

BESTPIX Havana Prepares For Rolling Stones Concert

Quelle: Joe Raedle

5 / 10

Auf die Repression und nicht vorhandene Meinungsfreiheit in Kuba geht Jagger aber nicht ein. Das Konzert war umsonst, bei Durchschnittslöhnen von 20 bis 25 US-Dollar im Monat wären normale Ticketpreise für die auch Menschen nicht zu bezahlen.

Havana Prepares For Rolling Stones Concert

Quelle: Getty Images

6 / 10

So eine Bühne wie auf dem großen Sportfeld der Ciudad Deportiva stand noch nie in Havanna. Es ist eine opulente Show mit riesigen Videoleinwänden und schnellen Schnitten. Die Fans sind begeistert.

Havana Prepares For Rolling Stones Concert

Quelle: Getty Images

7 / 10

Die Rolling Stones gibt es fast so lange wie die Revolution in Kuba - sie rocken seit 1962, als die Welt wegen der Stationierung sowjetischer Raketen auf der Insel am Rande eines Atomkrieges stand.

-

Quelle: AP

8 / 10

Zu dem kostenlosen Open-Air-Auftritt in der Hauptstadt Havanna kommen mehr als eine halbe Million Menschen. Viele der Fans schaffen es nicht auf das Veranstaltungsgelände, können aber trotzdem mitfeiern, weil die Musik etwa einen Kilometer weit zu hören ist.

Havana Prepares For Rolling Stones Concert

Quelle: Getty Images

9 / 10

Besonders beliebt auf dem Konzertgelände: Selfies mit rausgestreckter Zunge. Allerdings machen meist die Touristen solche Aufnahmen - in Kuba sind moderne Smartphones Mangelware und für die meisten unerschwinglich.

Keith Richards, Mick Jagger and Ronnie Wood of the Rolling Stones perform a free outdoor concert at Ciudad Deportiva de la Habana sports complex in Havana

Quelle: REUTERS

10 / 10

Zum Schluss spielen die Stones mit aller Energie, die sie nach über zwei Stunden noch haben, ein fulminantes "I can't get no satisfaction." Nach dem Auftritt dürfte auch mancher Kubaner sich genau das denken. Einer meint: "Als nächstes muss Metallica kommen."

© dpa/rtr/AP/sih

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite