Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche – Turbo

Turbo

Schnecken sind vielleicht der Inbegriff von Langsamkeit, aber immerhin eine von ihnen glaubt: Ist der Kopf nur ungestüm genug, wird der Fuß schon folgen. Sie nennt sich Turbo und übt für den Geschwindigkeitsrausch. Regisseur David Soren schickt also eine Schnecke ins Indy 500, die Animation machts möglich, und Dreamworks zeigt wieder amerikanischen Traum mit verrückten Außenseitern.

Doris Kuhn

Bild: Twentieth Century Fox 3. Oktober 2013, 11:182013-10-03 11:18:16 © SZ.de/ahem