Pragmatismus und Leidenschaft:Wie man Kultur organisiert

Lesezeit: 4 min

Pragmatismus und Leidenschaft: Reiches europäisches Erbe: Der Direktor der Uffizien, Eike Schmidt, posiert vor Sandro Botticellis "Geburt der Venus". Das Foto entstand im Juni 2020, als das Museum nach Monaten der Schließung wegen der Corona-Pandemie wieder geöffnet wurde.

Reiches europäisches Erbe: Der Direktor der Uffizien, Eike Schmidt, posiert vor Sandro Botticellis "Geburt der Venus". Das Foto entstand im Juni 2020, als das Museum nach Monaten der Schließung wegen der Corona-Pandemie wieder geöffnet wurde.

(Foto: Tiziana Fabi/AFP)

Europa hat eine dichte Landschaft künstlerischer Betriebe - Vielfalt, Fülle und regionale Verteilung sind weltweit einzigartig. Dieses Erbe muss gepflegt werden.

Von Nils Minkmar

Es riecht nach schlechter Stimmung, Eklat und Zoff. Der Künstler Antony Gormley hat eine 600 Kilogramm schwere Plastik in Gestalt eines Mannes, der ihm selbst ähnelt, anfertigen lassen. Nun geht es darum, dafür einen Standort in den Uffizien in Florenz zu finden. Das Team dort hat das schwere Ding in ein Fenster gestellt und befestigt, eine Bodenplatte ist nötig, damit der eiserne Gormley nicht eine Etage tiefer landet. Doch dem Künstler gefällt es nicht, seine Figur schaut auf den hölzernen Rahmen eines Fensters, statt hindurch. Die beiden Chefs, der Künstler und der Direktor der Uffizien, Eike Schmidt, sind nur per Smartphone dabei, die Lage spitzt sich zu. Gromley weist seinen Assistenten, einen freundlichen jungen Mann mit dem schönen Vornamen Ocean, an, sein Werk sofort entfernen zu lassen - nicht ein Besucher soll es dort sehen. Die Florentiner stöhnen. Nun alles anders? Es ist doch schon so spät. Erst an einem anderen Tag, wenn Künstler und Direktor zusammen vor der Figur stehen, löst es sich auf. Schmidt überlegt lange und macht einen Vorschlag: Warum drehen wir die Plastik nicht ein wenig? Lassen sie auf ihrer Platte, aber bewegen sie etwas seitlich, zum anderen Fenster hin?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Back view of unrecognizable male surfer in wetsuit preparing surfboard on empty sandy coast of Lanzarote island in Spain
Männerfreundschaften
Irgendwann hat man nur noch gute Bekannte
People reading books and walking; 100 Bücher fürs Leben
Die besten Bücher
Welches Buch wann im Leben das richtige ist
Milcheis
Essen und Trinken
So gelingt Milcheis wie aus der Eisdiele
Couple in love; trennung auf probe
Beziehung
"Bei einer Trennung auf Probe kann man Luft holen"
Happy senior woman and caregiver walking outdoors; Alt werden jung bleiben Sara Peschke Gesundheit Magazin
Gesundheit
»Man muss aufhören, immer nur auf die Verluste zu schauen«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB