bedeckt München 17°
vgwortpixel

Hollywood-Schauspieler:Kirk Douglas stirbt im Alter von 103 Jahren

Kirk Douglas mit 103 Jahren gestorben

Kirk Douglas hier bei einer Veranstaltung im Jahr 2011. Der Hollywood-Schauspieler starb am Mittwoch mit 103 Jahren.

(Foto: dpa)

Der Schauspieler mit den markanten Gesichtszügen war einer der frühen Stars in Hollywood. Oft war er als harter Kerl in Western und Abenteuerfilmen zu sehen.

Kirk Douglas ist tot. Wie sein Sohn Michael auf Facebook mitteilte, starb Douglas am Mittwoch im Alter von 103 Jahren.

Kirk Douglas war einer der frühen großen Hollywood-Stars. Er spielte in mehr als 80 Filmen, in denen er oft harte Kerle verkörperte, die berühmesten wohl "Spartacus" oder "Wege zum Ruhm". Douglas war auch ein umtriebiger Film-Produzent. Für "Spartacus" engagierte er etwa den damals vergleichsweise unbekannten Stanley Kubrick.

Douglas wurde im Jahr 1916 als Issur Danielowitsch Demsky in Amsterdam im Bundesstaat New York in ärmlichen Verhältnissen geboren. Seine Ausbildung zum Schauspieler finanzierte sich Douglas unter anderem als Preisringer in Vergnügungsparks. Die ersten Rollen hatte Douglas an Theatern in New York, während des Zweiten Weltkriegs diente er zwei Jahre bei der Marine.

Zum Tode von Kirk Douglas

Holzfäller, Van Gogh, Hollywoodlegende

Nach Kriegsende hatte er Glück: Seine frühere Klassenkameradin Lauren Bacall, die Douglas schon kleinere Rollen am Broadway verschafft hatte, empfahl ihn bei den Studiobossen in Hollywood. 1946 hatte er dort seine erste Rolle, als Alkoholiker-Ehemann von Barbara Stanwyck im Film "Die seltsame Liebe der Martha Ivers".

Vom Preisringer zum Hollywood-Star

Dreimal hatte Douglas Oscar-Chancen: in der Rolle des rücksichtslos-ehrgeizigen Boxers in "Zwischen Frauen und Seilen", als machtgieriger Produzent in "Stadt der Illusionen" und für sein Künstlerporträt "Vincent van Gogh - Ein Leben in Leidenschaft". Die Filmakademie verlieh ihm schließlich 1996 einen Ehren-Oscar für sein Lebenswerk.

Nach einem schweren Schlaganfall 1996 war Douglas zuletzt nur noch selten in der Öffentlichkeit gesehen geworden. In seinem achten Buch - "Ein Fall von Glück - Mein neues Leben nach dem Schlaganfall" beschrieb er die schwierige Genesung. Die Frage, wie er sich mit 102 fühle und ob ihm das Alter zu schaffen mache, hakte er im vorigen Jahr mit wenigen Worten ab. "Ich dachte nie, dass ich über 100 werde, aber ich verkrafte es schon." Im Januar 2018 kam er bei der Golden-Globe-Gala im Rollstuhl auf die Bühne, um den Preis für das beste Drehbuch anzukündigen.

Sein Sohn Michael schrieb auf Facebook: "Für die Welt war Kirk Douglas eine Legende,(...) für mich und meine Brüder war er einfach 'Dad'."

© SZ.de/dpa/mxm
Kirk Douglas "Ich schaue nicht mehr in den Spiegel. Ich mag den Kerl dort nicht"
SZ-Magazin

Kirk Douglas wird 100

"Ich schaue nicht mehr in den Spiegel. Ich mag den Kerl dort nicht"

Kirk Douglas wird 100 Jahre alt. Im wahrscheinlich längsten Interview seiner Karriere erinnerte sich die Hollywood-Legende 2008 an die Höhen und Tiefen seines Lebens - und an die vielen Frauen, die er liebte.