"Joan Baez - I Am a Noise" im Kino:Was "Pops" getan hat

"Joan Baez - I Am a Noise" im Kino: "I am not a saint. I am a noise": Joan Baez.

"I am not a saint. I am a noise": Joan Baez.

(Foto: Alamode Film)

In der Doku "Joan Baez - I Am a Noise" erzählt die berühmte Folksängerin und Aktivistin erstmals von etwas Ungeheuerlichem.

Von Martina Knoben

Sie sei die richtige Stimme zum richtigen Zeitpunkt gewesen, heißt es im Film, und tatsächlich war ihr heller, weit hinaufreichender Sopran perfekter Ausdruck der Sehnsüchte ihrer Zeit: nach Reinheit und Klarheit, einer besseren Welt. Der Vietnamkrieg spaltete gerade Amerika, Martin Luther Kings "I have a dream" erreichte Hunderttausende.

Zur SZ-Startseite
Joan Baez: Pressebilder aus dem Film "Joan Baez - I Am a Noise"

SZ PlusJoan Baez im Interview
:"Je mehr ich vergeben konnte, desto besser fühlte ich mich"

Sängerin Joan Baez über die Missbrauchsvorwürfe, die sie gegen ihren Vater erhebt, den Abschied von ihrer Stimme und die große Frage: Who let the dogs out?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: