Iggy Pop in der Isarphilharmonie:Mit der Aura eines Elektrozauns

Lesezeit: 4 min

Iggy Pop in der Isarphilharmonie: Die Bühne ist kniehoch und Pop wahrlich nicht sehr groß - größere Gäste standen in München also beinahe Auge in Auge mit ihrem Helden.

Die Bühne ist kniehoch und Pop wahrlich nicht sehr groß - größere Gäste standen in München also beinahe Auge in Auge mit ihrem Helden.

(Foto: TJ Krebs)

Der Proto-Punk Iggy Pop spielt in der Münchner Isarphilharmonie. Über einen Abend, an dem alle hinfassen wollen, sich aber nicht trauen.

Von Jakob Biazza

Und dann kommt er auch schon raus, hager, drahtig, vom Fleck weg giftschlangenbedrohlich. Tritt aus dem Dunkel wie von nagendem Hunger frisch aus seinem Bau gequält, sieht sich um, prüft, schnuppert, befindet offenbar für angemessen und reckt direkt mal ein paar Mittelfinger in die Luft. Nicht ganz klar, an wen sich das richtet, die Welt an sich wahrscheinlich, vielleicht ist es aber auch einfach seine Art, zu winken und "Hallo" zu sagen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Zu Beginn verschmelzen Menschen oft regelrecht«
Relax, music earphones or happy woman lying on living room sofa and listening to podcast, radio or meditation media. Indian person in house feeling zen in sun with smile, mind wellness or good energy; Therapie
Psychologie
"Es lohnt sich, seine Gefühle ernst zu nehmen"
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Zur SZ-Startseite