Zum Tod Fritz Puppel:Keine Angst

Zum Tod Fritz Puppel: Die Räume ausloten: Fritz Puppel von der Band "City" bei der Verleihung der Sepp-Herberger-Awards 2022.

Die Räume ausloten: Fritz Puppel von der Band "City" bei der Verleihung der Sepp-Herberger-Awards 2022.

(Foto: Jens Kalaene/dpa)

Musik machen, um die vorgegebenen DDR-Bahnen verlassen zu können: Ein Nachruf auf den großen Gitarristen und "City"-Gründer Fritz Puppel.

Von Jakob Biazza

Folgende Idee: Wir stellen diese ganzen die Enge dehnenden und dann ja auch sprengenden Dinge für den Moment hintan. Die Goldene Schallplatte, die City als erste DDR-Band überhaupt bekommen hat. In Griechenland. Oder das Album mit dem angemessen vorsichtig sehr laut sprechenden Titel "Dreamer", produziert von Jack Rieley, Manager der Beach Boys, der damals kalifornischsten Band der Welt. Viel weiter weg vom SED-Parteimief ging eher nicht. "Dreamer" war die erste DDR-Schallplatte, die für den englischsprachigen Markt konzipiert war. Diese Art Enge sprengende Dinge.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusInterview mit Rod Stewart
:"Sie scheinen wenig Ahnung von Fußball zu haben, was?"

Sänger Rod Stewart über sein Swing-Album mit Jools Holland, das Comeback von Boris Johnson und seine Modelleisenbahn - die in zwei großen Containern verschifft werden muss.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: