bedeckt München -2°

USA:Wie ein amerikanischer Präsident aus dem Amt scheiden sollte

US-Präsident Donald Trump im November 2020 im Weißen Haus

Er sollte die "Abschiedsrede an das Volk der Vereinigten Staaten" mal lesen: Donald Trump.

(Foto: AFP)

Die Abschiedsrede von George Washington richtete sich im Herbst 1796 als eine Art offener Brief an die "Freunde und Mitbürger" und wurde sofort von allen Zeitungen nachgedruckt. Sie ist eine Lektion für Donald Trump.

Von Willi Winkler

Manchen Preußenverehrer wird es hart ankommen, wenn er hier erfährt, wie knapp das Haus Hohenzollern einst davor stand, zur Weltmacht aufzusteigen. Prinz Heinrich erreichte Anfang 1787 aus Übersee die Anfrage, ob er nicht Statthalter der dreizehn Kolonien in Amerika werden wolle, die sich vom britischen Königreich freigekämpft hatten. Die Option hatte der ehemals preußische Offizier Friedrich Wilhelm von Steuben ins Gespräch gebracht, der nach dem Siebenjährigen Krieg seine militärische Karriere im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg fortsetzen konnte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Nymphenburger Kanal vor dem Nymphenburger Schloss
Pandemie
Warum funktionieren die Maßnahmen nicht?
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Rollator, Corona, Seite Drei
Covid-19
Ich doch nicht
Naturschutz
An die Waffen
Kontroverse um ´Vogue"-Cover von US-Vizepräsidentin Harris
Kamala Harris in der "Vogue"
Die Frau im Hintergrund
Zur SZ-Startseite